Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Corona in und bei Medien — BILDblog

Last updated on 28/03/2020



1. Der Corona-Aufklärer der Nation(sueddeutsche.de, Carolin Gasteiger)Professor Christian Drosten, Leiter des Instituts für Virologie an der Berliner Charité, ist in den Medien derzeit nahezu omnipräsent. Er sitzt in der Bundespressekonferenz, äußert sich unter anderem in der „Tagesschau“ und ist beim täglichen Podcast „Das Coronavirus Update“ (NDR) zu hören. Carolin Gasteiger stellt den Wissenschaftler vor.
2. Wie deutsche Medien auf die Corona-Pandemie reagieren(deutschlandfunk.de)Wie wollen Medien in Corona-Zeiten die Berichterstattung sichern? Welche Auswirkungen auf das Programm gibt es? Wie gehen Soziale Medien mit dem Coronavirus um? Der Deutschlandfunk versucht sich an Antworten auf diese und die damit in Zusammenhang stehenden Fragen.Weiterer Lesetipp: Coronavirus-Fall beim „Tagesspiegel“: Wie das Virus unseren Alltag auf die Probe stellt (tagesspiegel.de, Maris Hubschmid).
3. Corona-Pandemie: Wie Medienhäuser, Werbe- und die Eventindustrie die Auswirkungen beurteilen(meedia.de)Wie wirkt sich die Corona-Krise auf die Medien-, Werbe- und Eventindustrie aus? Die Arbeit im Home Office wird angeordnet, Dienstreisen werden abgesagt. Die Anzahl persönlicher Meetings wird reduziert und Veranstaltungen werden verschoben. Siehe dazu auch: Springer schickt alle Mitarbeiter nach Hause (uebermedien.de, Jürn Kruse).
4. Corona trifft Medien: Was das Publikum erwarten kann(br.de, Jonathan Schulenburg, Audio: 23:04 Minuten)Im Podcast „Das Medienmagazin“ (BR) geht es in der aktuellen Ausgabe auch um das Thema Corona und die Medien: Wie bereitet sich der Bayerische Rundfunk auf die Pandemie vor? Wie können Medien derzeit in der italienischen Hauptstadt arbeiten? Welche Verschwörungstheorien und Falschinformationen zum Coronavirus breiten sich im Internet aus? Und wie erkennt man sie?
5. Coronavirus in den Medien: Von Experten und «Experten»(medienwoche.ch, Servan Grüninger)Servan Grüninger hat sich angeschaut, wie in der Schweiz über das Thema Corona berichtet wird. Sein Resümee: Die Journalisten und Journalistinnen „sollten dem Publikum dabei helfen, irreführenden Nonsens von verlässlichen Informationen unterscheiden, und damit im Krisenfall eine Art ‚geistige Rettungsgasse‘ schaffen, damit die relevanten und verlässlichen Informationen durchdringen können. Dazu gehört insbesondere, die befragten Experten konsequent nach Quellen und Unsicherheiten fragen, diese richtig wiederzugeben und auf Zuspitzungen und Übertreibungen verzichten.“
6. Historischer Krisentag: dpa verschickte 31 Eilmeldungen(t-online.de, Lars Wienand)Freitag gab es bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa) eine rekordverdächtige Zahl von Eilmeldungen. Ganze 31 wurden über den Basisdienst verschickt. Damit habe es an einem Tag halb so viele Eilmeldungen gegeben wie im gesamten Jahr 2019 zu Terror (60).
7. Ein Thread, um die Widerstandsfähigkeit gewöhnlicher Menschen zu feiern(twitter.com/leonardocarella)Extralink: Zum Schluss ein bewegender Blick nach Italien, wo die Menschen in Zeiten von Quarantäne und Lockdown zusammenhalten, sich über die Balkongrenzen hinweg Gesellschaft leisten, singen, tanzen und Musik machen.


Wir brauchen Dich, um die Zukunft von BILDblog zu sichern. Bitte mach mit!Hier erfährst Du, wie Du uns per Überweisung oder Paypal unterstützen kannst.Und hier kannst Du uns bei Steady unterstützen:

                                        https://platform.twitter.com/widgets.js



Source link

Gib den ersten Kommentar ab

Kommentar verfassen

34346 Besucher online
34346 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 35321 um/am 03-30-2020 05:35 am
Meiste Besucher heute: 34444 um/am 02:13 am
Diesen Monat: 35142 um/am 04-01-2020 12:00 am
Dieses Jahr: 35321 um/am 03-30-2020 05:35 am
%d Bloggern gefällt das: